Bossguide: Cenarius – Der Smaragdgrüne Alptraum

In diesem Guide erfährst du sowohl die Fähigkeiten des Bosses „Cenarius“ aus dem Smaragdgrünen Alptraum, als auch die Taktik, um diesen zu besiegen

Ich werde euch im Laufe dieses Textguides alle Fähigkeiten des Bosses erklären und was dort zu beachten ist. Da es sicherlich einfacher ist, den Boss zu verstehen, wenn man den Kampf auch einmal sehen kann, gibt es passend zu diesem Textguide auch einen Videoguide, welchen ihr weiter unten findet.

phase1

Die Fähigkeiten in Phase 1

Kriechender Alptraum: Fügt Schattenschaden zu, wobei der Schaden für jeden Stapel um 20% ansteigt. Entfernt den Debuff bei ca. 25 Stapeln, indem ihr in die grüne Fläche des geläuterten Bodens lauft (Erklärung folgt weiter unten).

Alptraumgestrüpp: Wurzeln, die zufällige Spieler verfolgen. Berührt ein Spieler die Wurzeln, wird er bewegungsunfähig und erleidet alle 2 Sekunden Schaden. Legt die Wurzel am Rand der Kampffläche ab und meidet die Wurzeln anschließend.

Aura der Schreckensdornen: Verbündete in der Nähe reflektieren 50% des verursachen Schadens zurück auf das Ziel.

Mächte des Alptraums: Cenarius ruft in regelmäßigen Abständen die Mächte des Alptraums, die ihm im Kampf helfen. Von vier verschiedenen Mächten werden immer drei herbei gerufen:

Mächte des Alptraums:

Verderbter Irrwisch: Zerstörerische Alpträume: Fügt Spielern im Umkreis von 8 Metern Schattenschaden zu. Danach bewegt sich der Irrwisch zum nächsten Spieler. Haltet euch von den Irrwischen fern und tötet sie möglichst schnell.

Alptraumurtum: Austrocknendes Stampfen: Verursacht innerhalb von 8 Metern Schattenschaden, welcher unter allen betroffenen Spielern aufgeteilt wird. Wird kein Spieler getroffen, erleiden alle Spieler enormen Schattenschaden durch „Austrocknung“

Verderbter Drache: Fauler Atem: Dreht sich zu einem zufälligen Spieler und verursacht in diese Richtung vor sich 4 Sekunden lang Schattenschaden. Weicht dem Atem möglichst aus.

Alptraumwelle: Hat der Drache nur noch wenig Gesundheit, wirkt er diese Fähigkeit. Sie verursacht alle 2 Sekunden Schattenschaden und erhöht den erlittenen Schattenschaden um 20%.

Umnachtete Schwester: Alptraumwurfspeer: Ein Speer, der auf einen zufälligen Spieler geworfen wird. Dort angekommen verursacht er im Umkreis von 4 Metern 6 Sekunden lang pro Sekunde Schattenschaden.

Entstellte Berührung des Lebens: Heilt einen Verbündeten um 265.000 Lebenspunkte und danach 8 Sekunden lang alle 2 Sekunden um weitere 2.000.000 Lebenspunkte. Unterbrecht diesen Zauber.

Verächtliche Berührung: Verringert die Bewegungsgeschwindigkeit um 60% und fügt dem betroffenen Spieler Schattenschaden zu. Danach springt der Effekt auf Spieler im Umkreis von 8 Metern über.

Malfurion wird euch in diesem Kampf helfen, er besitzt folgende Fähigkeiten:

Malfurion Strumgrimm: Boden läutern: Malfurion wird die Macht läutern, bei der die meisten Spieler stehen, sodass diese auf unserer Seite Kämpft. Zudem entsteht an der Stelle, wo die Macht geläutert wurde „geläuterter Boden“

Geläuterter Boden: Entfernt den Debuff von „kriechender Alptraum“, wenn man sich darin befindet. Für jeden Spieler, der den Boden betritt, schrumpft dieser ein Stück, bis er schließlich ganz verschwindet. Wartet mit dem Betreten des Bodens, bis ihr ca. 25 Stapel vom Debuff habt, um möglichst viel auf einmal davon zu entfernen.

Aus den geläuterten Mächten enstehen folgende Verbündete:

Verbündete der Natur: 

Irrwisch: (Entsteht aus „verderbter Irrwisch“) Läuternde Detonation: es entstehen kleine Flächen mit „geläutertem Boden“

Geläutertes Urtum: (Ensteht aus „Alptraumurtum“) Erfrischende Wurzeln: Regeneriert bei Spielern in der Nähe pro Sekunde 3% Mana. Haltet euch in der Nähe des Urtums auf.

Smaragddrache: (Entsteht aus „Verderbter Drache“) Uralter Traum: Erhöht die erhaltene Heilung des betroffenen um 50%. Würde ein tödlicher Treffer erfolgen, wird das Ziel stattdessen um 50% geheilt und der Traum endet.

Erlöste Schwester: (Entsteht aus Umnachtete Schwester“) Ungebundene Berührung: Erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit 4 Sekunden lang um 75% und gewährt Immunität gegen Schattenschaden und bewegungseinschränkende Effekte. Nach 4 Sekunden springt der Effekt auf Spieler im Umkreis von 6 Metern über.

Benennt einen Spieler, der für das „Läutern“ zuständig ist. Dieser Spieler läuft dann zu den Mächten, die ihr übernehmen wollt, alle anderen stehen verteilt in der Mitte. Welche Mächte ihr übernehmt ist im grunde Geschmackssache, ich werde euch in diesem Guide zeigen, wie wir es gemacht haben. Die Mächte kommen immer in der folgenden Reihenfolge:

  1. Alptraumurtum, Verderbter Irrwisch, Verderbter Drache (Übernommen haben wir hier das Alptraumurtum)
  2. Verderbter Irrwisch, Verderbter Drache, Umnachtete Schwester (Übernommen haben wir hier die Irrwische)
  3. Alptraumurtum, 2x Umnachtete Schwester (Übernommen haben wir hier das Alptraumurtum)
  4. Verderbter Irrwisch, 2x Verderbter Drache (Übernommen haben wir hier einen der Dachen, da sich zwei Drachen als Gegner als zu schwierig herausgestellt haben)

Unsere Priorität lag also folgendermaßen: Alptraumurtum > Verderbter Irrwisch > Verderbter Drache > Umnachtete Schwester

Die Gegnerischen Mächte solltet ihr weit weg vom Boss tanken, damit der Schaden nicht durch „Aura der Schreckensdornen“ reflektiert wird. Die von „Alptraumgestrüpp“ betroffenen Spieler sollten möglichst an den Rand laufen, um den Weg nicht zu versperren. Kümmert euch hauptsächlich um die Mächte, erst wenn diese Tot sind solltet ihr wieder Schaden auf den Boss machen. Bei 35% seiner Lebenspunkte wechselt der Boss in die zweite Phase:

phase2

Die Fähigkeiten in Phase 2

Die Mächte des Alptraums fallen ab dieser Phase weg, alle anderen Fähigkeiten bleiben erhalten. Zudem kommen folgende Fähigkeiten hinzu:

Speer der Alpträume: Verursacht körperlichen Schaden am aktiven Ziel und erhöht für 25 Sekunden den erlittenen Schaden durch „Speer der Alpträume“ um 100%. Nach dem Angriff entsteht unter dem Boss eine Void, deren Größe abhängig vom erlittenen Schaden durch den „Speer der Alpträume“ ist. Der aktive Tank sollte hier einen Cooldown ziehen, danach sollte der andere Tank abspotten, um den eintreffenden Schaden (und damit die Größe der Void) so gering wie möglich zu halten.

Umschlingende Alpträume: Malfurion wird durch Wurzeln betäubt und kann so nicht mehr den Boden läutern. Verursacht Schaden auf die Wurzeln, um ihn zu befreien.

Malfurion wird in dieser Phase regelmäßig geläuterten Boden entstehen lassen, damit wir unsere Debuffs entfernen können. Achtet drauf ihn zu befreien, wenn er gewurzelt wurde. Der Boss sollte nun im Kreis bewegt werden, um den Alptraum-Voids zu entgehen.


Im nächsten Abschnitt möchte ich euch noch einige Rollenspezifische Hinweise geben, die ihr beim Kampf in eurer jeweiligen Rolle beachten solltet:

tanks

  • Achtet darauf, wenn ihr eure Debuffs entfernt, dass sich Boss und Mächte nicht begengnen sollten, weil sonst der Schaden reflektiert wird. Am besten entfernt zuerst der Tank die Debuffs, der die Mächte hatte und spottet danach den Boss ab, damit der andere Tank die Stapel entfernen kann
  • Zieht in der zweiten Phase unbedingt einen Cooldown wenn der Boss den Speer nutzt, zieht den Boss danach aus der entstandenen Void heraus

heiler

  • Es kommt durchaus vor, dass Spieler von den Irrwischen getroffen werden, gebt auf sie besonders acht
  • Stellt euch in die Nähe eines geläuterten Urtums, um euer Mana aufzufrischen

dds

  • Konzentriert euch zuerst auf die Mächte, danach erst auf den Boss

video

Wie versprochen gibt es nun den oben erwähnten Videoguide, um den Bosskampf besser zu veranschaulichen:


loot

Nachdem ihr den Boss besiegt habt, dürft ihr euch natürlich die Belohnung abholen. Folgendes lässt den Boss fallen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Guide helfen, diesen Boss zu verstehen und zu meistern. Falls ihr noch Fragen habt, stellt sie mir gerne! Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, abonniert doch meine Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, Youtube). Bis zum nächsten Guide!

0 Kommentare zu “Bossguide: Cenarius – Der Smaragdgrüne AlptraumDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.