Bossguide: Guarm – Die Prüfung der Tapferkeit

In diesem Guide erfährst du sowohl die Fähigkeiten des Bosses „Guarm“ aus der Prüfung der Tapferkeit, als auch die Taktik, um diesen zu besiegen

Ich werde euch im Laufe dieses Textguides alle Fähigkeiten des Bosses erklären und was dort zu beachten ist. Da es sicherlich einfacher ist, den Boss zu verstehen, wenn man den Kampf auch einmal sehen kann, gibt es passend zu diesem Textguide auch einen Videoguide, welchen ihr weiter unten findet.

Die Fähigkeiten in Phase 1

Odem des Wächters: Der Boss erzeugt drei Kegelförmige Bereiche vor sich. Jeder Bereich ist dabei anders gefärbt. Je nach Färbung fügt der Bereich darin stehenden Spielern Frost-, Feuer- oder Schattenschaden zu. Stehen zu wenige Spieler in den Flächen, erhält der Boss einen Stapel von „Schäumende Wut“. Teilt vor dem Kampf drei Gruppen ein, die dann beim ersten Wirken von „Odem des Wächters“ entweder Links, Rechts oder in der Mitte stehen. Danach sollten sich die Spieler immer in die Fläche mit der gleichen Farbe wie die erste stellen.

Schäumende Wut: Stehen zu wenige Spieler in den Flächen erhöht sich der von Guarm verursachte Schaden pro Stapel um 5%. Um das zu vermeiden sollten alle Spieler in den richtigen Flächen stehen, wenn „Odem des Wächters“ gewirkt wird.

Feuriger Auswurf / Salziger Speichel / Dunkle Entladung: Ein Debuff, der massiven Feuer-, Frost- bzw. Schattenschaden verursacht. Ihr erhaltet ihn durch die Flächen, die beim Wirken von „Odem des Wächters“ entstehen. Erhaltet ihr zwei unterschiedliche Debuffs, sterbt ihr sofort. Um zwei verschiedene Debuffs zu vermeiden, stellt euch immer in die gleichfarbige Fläche (bsp.: Rot für den Feurigen Auswurf), so bekommt ihr immer den gleichen Debuff.

Flammenschlabbern: Ein zufälliger Spieler mit dem Debuff „Feuriger Auswurf“ erleidet Schaden sowie eine Aura, die 5 Sekunden lang alle 0,5 Sekunden in einem Umkreis von 5 Metern Schaden verursacht. Entfernt euch von euren Mitspielern.

Frostschlabbern: Ein zufälliger Spieler mit dem Debuff „Salziger Speichel“ betäubt alle Spieler im Umkreis von 6 Metern für 5 Sekunden. Dieser Effekt sollte schnellstmöglich entfernt werden.

Schattenschlabbern: Ein zufälliger Spieler mit dem Debuff „Dunkle Entladung“ belegt alle Spieler im Umkreis von 5 Metern mit einem Heilungsabsorbationseffekt, welcher bis zu 1 Mio. Heilung verhindert. Diesen Effekt solltet ihr unterbrechen.

Mehrköpfig: Der Boss verursacht dauerhaft auf die beiden nächtsen Ziele innerhalb von 8 Metern den gleichen Schaden, ist kein zweiter Spieler innerhalb dieser 8 Meter, erleidet das Primärziel den doppelten Schaden. Die Tanks sollten sich ineinander stellen, damit nur diese den Schaden von Guarm abbekommen.

Blitzende Fangzähne: Verursacht in einem Kegelförmigen Bereich vor sich (ca. 25 Meter) Schaden. In diesem Bereich sollten nur die Tanks stehen, alle anderen Spieler sollten sich hinter/neben dem Boss aufhalten, bzw. weiter als 25 Meter entfernt stehen. Als Tank empfiehlt es sich, hier einen kleinen CD zu nutzen.

Teilt vor dem Kampfbeginn drei Gruppen ein, die sich dann gleichmäßig auf die drei Farbflächen verteilen, wenn „Odem des Wächters“ gewirkt wird. Wichtig zu beachten ist, dass die Spieler immer in die gleiche Farbfläche laufen, damit sie immer nur einen Debuff bekommen.

Die Nahkämpfer halten sich entweder neben oder hinter dem Boss auf, die Fernkämpfer und Heiler stehen weit vor dem Boss (mindestens 26 Meter vom Boss entfernt) verteilt. Sobald Das Odem des Wächters gewirkt wird, laufen alle Spieler in die jeweiligen Farbflächen und entfernen sich danach direkt wieder.

Nachdem der Boss zweimal „Odem des Wächters“ gewirkt hat, beginnt Phase 2.


Die Fähigkeiten in Phase 2

Brüllender Sprung: Alle Spieler innerhalb von 25 Metern um den Boss werden zurück gestoßen. Danach springt der Boss zur größten Gruppe von Spielern und verursacht dort Schaden. Alle getroffenen Spieler werden in die Luft geschleudert. Dieser Schaden muss weggeheilt werden, man kann ihn nicht umgehen. 

Hastiger Ansturm: Der Boss springt an ein Ende des Kampfbereichs und läuft anschließend am Rand auf der einen Seite hin und auf der anderen zurück. Alle Spieler, die er dabei trifft erleiden massiven Schaden. Achtet darauf, auf welcher Seite der Boss läuft und positioniert euch auf der anderen, wechselt danach die Seite, wenn der Boss auf eure Seite wechselt.

Die Phase läuft wie folgt ab: der Boss wirkt „Brüllender Sprung“, danach „Hastiger Ansturm“ und dann wieder „Brüllender Sprung“. Danach wechselt er wieder in Phase 1 und das ganze geht von vorne los. Das macht Guarm so lange, bis er tot ist (oder ihr).


Wie versprochen gibt es nun den oben erwähnten Videoguide, um den Bosskampf besser zu veranschaulichen:


Nachdem ihr den Boss besiegt habt, dürft ihr euch natürlich die Belohnung abholen. Folgendes lässt den Boss fallen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Guide helfen, diesen Boss zu verstehen und zu meistern. Falls ihr noch Fragen habt, stellt sie mir gerne! Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, abonniert doch meine Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, Youtube). Bis zum nächsten Guide!

0 Kommentare zu “Bossguide: Guarm – Die Prüfung der TapferkeitDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.