Bossguide: Krosus – Die Nachtfestung

In diesem Guide erfährst du sowohl die Fähigkeiten des Bosses „Krosus“ aus der Nachtfestung, als auch die Taktik, um diesen zu besiegen

Ich werde euch im Laufe dieses Textguides alle Fähigkeiten des Bosses erklären und was dort zu beachten ist. Da es sicherlich einfacher ist, den Boss zu verstehen, wenn man den Kampf auch einmal sehen kann, gibt es passend zu diesem Textguide auch einen Videoguide, welchen ihr weiter unten findet.

Die Fähigkeiten in Phase 1

Sengendes Brandmal: Der aktive Tank bekommt einen Debuff, welcher 18 Sekunden lang jede Sekunde Feuerschaden verursacht. Spottet bei ca. 2-3 Stapeln ab.

Teufelsstrahl: Ein Strahl der allen Spielern, die darin stehen, Feuerschaden zufügt. Weicht diesem Strahl aus.

Sphäre der Zerstörung: Eine Kugel fliegt zu dem Standort eines zufälligen Spielers und verursacht dort angekommen enormen Feuerschaden. Dieser Schaden nimmt ab, je weiter man vom Einschlagspunkt entfernt steht. Entfernt euch so weit wie möglich von der Kugel/ Der markierte Spieler sollte aus der Gruppe laufen.

Brennendes Pech: Eine Salve von Lavageschossen, die auf den Boden treffen und dort in einem Umkreis von 3 Metern Fereuschaden verursachen. Wird kein Spieler davon getroffen, steigt aus dem Lavageschoss ein „Brennender Glutspan“ empor. Stellt euch in die grünen Flächen, um die Glutspane zu verhindern.

Brennender Glutspan: Teufelsstoß: Ein zufälliger Spieler wird beschossen und verursacht innerhalb von 5 Metern Feuerschaden. Steht verteilt, wenn sich Glutspane auf der Kampffläche befinden.

Zerschmettern: Krosus schlägt auf die Brücke und erzeugt damit Schockwellen, welche allen Spielern körperlichen Schaden zufügen. Spieler, die von Krosus‘ Fäusten getroffen werden erleiden etwas weniger Körperlichen Schaden. Wenn beide Fäuste auf diese Art blockiert werden, verringert sich der Schaden für alle anderen Spieler enorm. Stellt sicher, dass die beiden Fäuste von Spielern abgefangen werden, um den Schaden zu verringern.

Isolierte Wut: Fügt allen Spielern alle 0,5 Sekunden körperlichen Schaden zu. Diese Attacke startet Krosus immer dann, wenn sich kein Spieler in Nahkampfreichweite befindet.

Generell solltet ihr darauf achten, dass immer ein Spieler am Boss steht, damit unnötiger Schaden vermieden wird. Die Tanks sollten sich beim „Zerschmettern“ unter die Fäuste des Bosses stellen, um den Großteil des Schadens zu verhindern. Wenn Krosus „brennendes Pech“ wirkt, erscheinen grüne Flächen auf dem Boden, in die ihr euch möglichst hineinstellen solltet, um die Anzahl der daraus entstehenden Glutspane zu verringern. Die übrigen Glutspane solltet ihr schnell töten.

Von „Sphäre der Zerstörung“ markierte Spieler entfernen sich schnell so weit wie möglich von den restlichen Spielern. Das wird mit der Zeit immer schwieriger, da der Boss ab und an einen Teil der Brücke zerstört und unsere Kampffläche somit verkleinert. Dem „Teufelsstrahl“ solltet ihr ausweichen. Der Boss kündigt diesen an, in dem er mit dem Arm (links oder rechts) ausholt. Wechselt also rechtzeitig die Seite.



Nachdem ihr den Boss besiegt habt, dürft ihr euch natürlich die Belohnung abholen. Folgendes lässt der Boss fallen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Guide helfen, diesen Boss zu verstehen und zu meistern. Falls ihr noch Fragen habt, stellt sie mir gerne! Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, abonniert doch meine Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, Youtube). Bis zum nächsten Guide!

0 Kommentare zu “Bossguide: Krosus – Die NachtfestungDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.