Bossguide: Ursoc – Der Smaragdgrüne Alptraum

In diesem Guide erfährst du sowohl die Fähigkeiten des Bosses „Ursoc“ aus dem Smaragdgrünen Alptraum, als auch die Taktik, um diesen zu besiegen

Ich werde euch im Laufe dieses Textguides alle Fähigkeiten des Bosses erklären und was dort zu beachten ist. Da es sicherlich einfacher ist, den Boss zu verstehen, wenn man den Kampf auch einmal sehen kann, gibt es passend zu diesem Textguide auch einen Videoguide, welchen ihr weiter unten findet.

Die Fähigkeiten von Ursoc

Überwältigen: Der Boss fügt seinem Ziel körperlichen Schaden zu und hinterlässt einen Debuff, welcher den erlittenen physischen Schaden um 15% und den erlittenen Schaden durch „Fleisch zerreißen“ um 150% erhöht. Spottet nach jedem dieser Debuffs ab.

Fleisch zerreißen: Der Boss fügt dem aktuellen Ziel physischen Schaden zu. Zusätzlich erleidet der Betroffene im Verlauf von 12 Sekunden alle 2 Sekunden weiteren physischen Schaden. Spottet nach jedem dieser Debuffs ab.

Fokussierter Blick: Der Boss fixiert einen Spieler. Nach 6 Sekunden wirk er seine Fähigkeit „Wuchtiger Ansturm“. Der fixierte Spieler läuft weit hinter seine Gruppe und wartet dort auf den Boss.

Wuchtiger Ansturm: Stürmt auf den zuvor fixierten Spieler zu und verursacht an allen getroffenen Spielern auf seinem Weg physischen Schaden und stößt sie zurück. Die getroffenen Spieler erleiden zudem 50 Sekunden lang 500% mehr Schaden durch „Wuchtiger Ansturm“.

Unkontrollierter Aufprall: Erreicht Ursoc sein fixiertes Ziel, erleiden alle Spieler physischen Schaden, welcher sich unter allen Spielern aufteilt, die Ursoc bei seinem Ansturm getroffen hat.

Zerstampfen: Fügt seinem Ziel physischen Schaden zu. Je größer die Entfernung zu Ursoc ist, desto geringer fällt der Schaden aus.

Unerträgliches Gebrüll: Verursacht innerhalb von 25 Metern physischen Schaden, welcher unter allen getroffenen Spielern aufgeteilt wird. Ihr solltet mit möglichst vielen Spielern in diesem Umkreis bleiben, um den Schaden vernünftig aufzuteilen.

Kakofonischer Alptraum: Nach jedem Brüllen hinterlässt Ursoc ein Abbild, welche bei jedem Brüllen des Bosses ebenfalls eines wirken. Der Wirkungsradius der Abbilder beträgt jedoch nur 20 Meter und getroffene Spieler werden 3 Sekunden lang furchterfüllt.

Miasma: Spieler im Umkreis von 20 Metern um die Abblider erleiden pro Sekunde Schattenschaden. Haltet euch also von den Abbildern fern.

Echo der Zwietracht: Der verursachte Schaden von „Unerträgliches Gebrüll“ wird um 10% erhöht (Stapelbar)

Blutraserei: Wird ab 30% der Bosslebenspunkte gewirkt. Das Angriffstempo des Bosses erhöht sich um 20% und sein verursachter Schaden um 25%.

Teilt eure Raidgruppe in zwei Gruppen auf. Positioniert diese relativ nahe am Boss, sodass ihr in dem Radius von 25 Metern um den Boss steht. Die Tanks stehen abseits dieser beiden Gruppen und tanken den Boss. Sobald ein Spieler vom Boss fixiert wird, läuft dieser weit hinter seine Gruppe, sodass der Boss durch diese hindurch laufen muss. So wird die Gruppe vom Boss getroffen, was euch beim „Unkontrollierten Aufprall“ zugute kommt, bei dem der Schaden unter allen getroffenen Spielern aufgeteilt wird. Der fixierte Spieler sollte allerdings weit hinter die Gruppe laufen, damit die Gruppe nicht den vollen Schaden von „Zerstampfen“ abbekommt. Achtet darauf, dass der Ansturm jedes Mal die Gruppe wechseln muss, damit bei der zuvor angestürmten Gruppe der Debuff auslaufen kann. Wenn also zwei Spieler aus derselben Gruppe hintereinander fixiert werden, sollte der zweite Spieler zur anderen Gruppe laufen, damit der Boss dorthin stürmt.

Im HC kommen noch die Abbilder hinzu, von denen ihr euch fern halten solltet. Sowohl im HC als auch im NHC solltet ihr ab 30% der Bosslebenspunkte aufpassen, da er hier mehr Schaden verursacht.


Im nächsten Abschnitt möchte ich euch noch einige Rollenspezifische Hinweise geben, die ihr beim Kampf in eurer jeweiligen Rolle beachten solltet:

tanks

  • Achtet darauf, dass ihr immer, nachdem eure Debuffs des Bosses ausgelaufen sind, den Boss abspottet. Optimal wäre es, dass jeder Tank nur einen Debuff zur gleichen Zeit abbekommt.

heiler

  • Besonders ab 30% der Bosslebenspunkte solltet ihr auf eure Mitspieler acht geben.

dds

  • Haltet euch ausschließlich in eurer Gruppe auf
  • Lauft weit genug hinter eure Gruppe, wenn ihr fixiert werdet

video

Wie versprochen gibt es nun den oben erwähnten Videoguide, um den Bosskampf besser zu veranschaulichen:


loot

Nachdem ihr den Boss besiegt habt, dürft ihr euch natürlich die Belohnung abholen. Folgendes lässt den Boss fallen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Guide helfen, diesen Boss zu verstehen und zu meistern. Falls ihr noch Fragen habt, stellt sie mir gerne! Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, abonniert doch meine Social Media Kanäle (Facebook, Twitter, Youtube). Bis zum nächsten Guide!

0 Kommentare zu “Bossguide: Ursoc – Der Smaragdgrüne AlptraumDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.