Der Söldnermodus ist da…und hat Probleme

Mit Patch 6.2.2 wurde ein neues PvP Feature ins Spiel gepatched. Allerdings gibt es noch einige Anlaufschwierigkeiten… Doch was genau ist dieser Söldnermodus? Es ist eine kleine Neuerung für das PvP, welche die Wartezeiten verkürzen soll. In den jeweiligen Fraktionshauptstädten bei Ashran kann man sich bei NPCs anmelden und sich damit in die Warteschlange der anderen Fraktion setzten lassen.

Sollte man sich also als Hordenspieler mal wieder über die langen Wartezeiten ärgern, weil es zuviele Spieler auf der Hordenseite gibt, kann man sich als „Allianzler“ anmelden. Wenn man das Schlachtfeld dann betritt, wird der eigene Charakter natürlich auch zur anderen Fraktion gewechselt. Ein Orc wird beispielsweise zum Zwerg, Blutelfen zu Nachtelfen etc., mitsamt aller Volksfähigkeiten. Man wird also für die Dauer des Schlachtfeldes ein vollwertiges Mitglied der jeweils anderen Fraktion. Sobald man das Schlachtfeld verlässt, wandelt sich der Charakter wieder zurück. Kleine Abstecher in die Hauptstädte der anderen Fraktion sind also weiterhin nicht möglich.

 

Unbenannt-2

 

Allerdings gibt es noch einige Bugs, die noch beseitigt werden müssen. Ein Schurke (Horde) hat es beispielsweise geschafft, als Allianzler in ein gewertetes Schlachtfeld zu kommen und hat dort seinen Hordenfreunden geholfen. Das sollte nicht passieren, schließlich ist der Söldnermodus nicht für gewertete Schlachtfelder oder Arenen gedacht.

Was haltet ihr vom Söldnermodus bisher?

0 Kommentare zu “Der Söldnermodus ist da…und hat ProblemeDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.