Die Artefaktwaffen der Priester

Es gibt natürlich auch eine Vorschau auf die Artefaktwaffen der Priester. Mehr Infos rund um Legion bekommt ihr hier.

 

Originally Posted by Blizzard

Nur die erfahrensten Veteranen Azeroths sind stark genug, um mit legendären Artefakten gegen die Brennende Legion in den Kampf zu ziehen. Die Macht Eurer Waffe mythischen Ursprungs wächst zusammen mit der Euren und Eure Entscheidungen verändern ihre Fähigkeiten sowie Aussehen, Klang und Verhalten im Kampf. Macht aus eurem Artefakt das perfekte Kampfwerkzeug und führt eure Fraktion in ihrer schwärzesten Stunde an.

Ihr seid zu einem der größten Priester von Azeroth aufgestiegen und verdient eine Waffe, die nicht nur mächtig ist, sondern auch einen Namen trägt.

Zwischen Licht und Schatten

Priester haben drei unterschiedliche Spezialisierungen: Disziplin, Heilig und Schatten. Jede von ihnen verfügt über eine einzigartige Identität, die in der Wahl der Artefaktwaffe widergespiegelt wird.

  • Disziplinpriester stehen zwischen Licht und Schatten und führen beide als Waffe; sie stehen über dem Abgrund zwischen beiden. Ihrer Meinung nach muss dieses Gleichgewicht sorgsam kultiviert werden, damit sie sie die Macht des Stabs Zorn des Lichts im Kampf führen können.
  • Heiligpriester verkörpern die Macht des Göttlichen und führen daher eine wahre Waffe des Lichts: T’uure, Fanal der Naaru. Eine solch edle Waffe kann eingesetzt werden, um entweder Verbündete zu heilen oder diejenigen zu strafen, die sich gegen sie wenden.
  • Schüler Schattenmagie werden sich danach sehnen, Xal’atath, Klinge des schwarzen Imperiums zu einem Teil ihres Arsenals zu machen. Die Schattenpriester, die diese leerengeschärfte Klinge führen, werden ihre Feinde in Angst und Schrecken versetzen und ihre Geister ihrem Willen beugen.

Jedes Artefakt ist ein Symbol für die Macht des Priesters, der es einsetzt. Namen verfügen über Macht, also prägt euch die Namen dieser mythischen Waffen gut ein, denn sie werden eure ständigen Begleiter gegen den gefährlichsten Gegner sein, mit dem ihr es bisher zu tun hattet.

Disziplin – Zorn des Lichts

In seiner Besessenheit, den Untot von Azeroth zu tilgen, versuchte der fanatische Scharlachrote Kreuzzug, einen zweiten Aschenbringer in Form eines Stabes zu erschaffen. Jedoch schritt ein Schreckenslord ein, der den Orden infiltriert hatte, unterbrach ihre Bemühungen und löste eine heftige magische Explosion aus. Die Macht des beschädigten Stabes erwies sich als praktisch unbezwingbar. Nachdem mehrere Besitzer versuchten, den Stab sicher einzusetzen, und dabei versagten, versteckten ihn die Elitemagier der Kirin Tor, damit er nicht noch weitere tödliche Katastrophen auslösen könnte.

Heilig – T’uure, Fanal der Naaru.

Als Wesen des Heiligen Lichts retteten die wohlwollenden Naaru die Draenei von ihrer Heimatwelt, nachdem die meisten ihres Volkes in dämonische Rekruten der Brennenden Legion verwandelt wurden. Die Dämonen überwältigten die fliehenden Draenei beinahe, doch die Naaru schützten die Flüchtlinge mit diesem Kristallfanal. T’uure kanalisiert die Essenz des Lichts in heilenden Glanz, der selbst die schrecklichsten Wunden heilt und Verletzte von der Schwelle des Todes zurückholt. Am Ende fiel der Kristall in einer überfallenen Welt den Truppen der Legion in die Hände. Seitdem hat man ihn nicht gesehen.

Schatten – Xal’atath, Klinge des schwarzen Imperiums

Dieser furchterregende Dolch wurde vor Urzeiten aus der Klaue eines Alten Gottes gefertigt, und zu Hochzeiten des Schwarzen Imperiums benutzten ihn dunkle Priester in Opferritualen. Nach dem Fall der Alten Götter wurde Xal’atath von Kulten verborgen. Von Zeit zu Zeit im Laufe der Geschichte ist er wieder aufgetaucht und war unweigerlich mit entsetzlichen Ritualen oder Katastrophen verbunden. Die Klinge hat ihren eigenen Willen. Sie nutzt mächtige Leerenenergien und Geistmagien, um alles um sie herum zu einem unbekannten, niederträchtigen Zweck zu entstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.