Die offizielle Zusammenfassung des World of Warcraft Panels von der Blizzcon 2015

Soeben wurde auf der World of Warcraft Website eine Zusammenfassung des World of Warcraft Panels der Blizzcon veröffentlicht. Wer also noch einmal alles auf einen Blick sehen möchte, schaut mal rein.

 

Originally Posted by Blizzard (Official Post)

Auf der Hauptbühne der BlizzCon 2015 stellte das World of Warcraft-Entwicklerteam im Rahmen einer Podiumsdiskussion kürzlich die Neuerungen an den Spielsystemen vor. Lead Quest Designer Craig Amai, Senior Game Designer Jonathan LeCraft, Lead Class Designer Kris Zierhut, Senior Game Designer Paul Kubit und Lead Game Designer Matt Goss gingen detailliert auf neue Klassen, Gegenstände und Klassendesigns sowie auf Änderungen bei den Berufen und bei den Gegenständen von World of Warcraft: Legion ein.

Fakten zu Artefakten

Als Beispiel für die vielen Artefakte, die mit Legion eintreffen werden, verdeutlicht die Sense der Totenwinde, die Waffe des Gebrechenshexenmeisters, wie ihr an eure neuen Artefaktwaffen gelangt. Artefakte sammeln Artefaktmacht und verfügen über einen Baum von Artefaktboni, die mit der entsprechenden Ressource freigeschaltet werden können. Die Boni haben verschiedene Ränge und der Fortschritt setzt sich über die Stufe 110 hinaus fort. Daneben wird ein neuer Gegenstandstyp namens Relikt seinen Weg ins Spiel finden. Relikte können in Artefakte eingesetzt werden, um die Stufe des Gegenstands zu erhöhen. Das verleiht euch Bonusränge für verschiedene Eigenschaften. Artefakte existieren in vielen verschiedenen Ausführungen (und Farben), die ihr freischalten könnt, sodass für viel Abwechslung gesorgt ist.

Ein klasse Ort

Eure Klassenordenshalle ist in Legion der Dreh- und Angelpunkt eures Abenteuers. Von den zwölf Orten, die sich in Entwicklung befinden, sind wir auf die Ordenshalle der Druiden, den Hain der Träume, eingegangen. Für alle Klassen gilt, dass die Ordenshalle der Ort ist, an dem Artefakte verstärkt werden. Hier können neue Eigenschaften freigeschaltet und das Aussehen der Waffen verändert werden. Ihr könnt ihr die Champions eurer Klasse antreffen und aus der Interaktion mit ihnen nach und nach mehr über ihre Hintergründe in Erfahrung bringen. In diesen heiligen (oder unheiligen) Hallen werdet ihr Quests annehmen und auch eine Kundschafterkarte finden, mit deren Hilfe ihr auf den Verheerten Inseln weitere neue Inhalte ausfindig machen könnt. Je nach Klasse warten hier außerdem sehr unterschiedliche Bonusfunktionen auf euch. Zusätzlich gibt es eine besondere Reisemöglichkeit, mit der ihr die Halle sofort erreichen könnt und mit der ihr aus der Halle direkt an eure ursprüngliche Position zurückkehren könnt.

Dämonenjäger – Details

In Anbetracht der Vielzahl der Möglichkeiten zur individuellen Anpassung dieses Charakters werden viele eine neue Seite an sich entdecken wollen, indem sie ihren eigenen Dämonenjäger erschaffen. Der auf Schaden spezialisierte Verwüstungsdämonenjäger verwendet die neue Ressource Jähzorn, um Schaden zu verursachen. Der Rachsuchtdämonenjäger hingegen ist ein Tank und Dämoneninquisitor, der Schutzzauber und Schmerzen einsetzt, um seine Ziele durchzusetzen. Die außerordentliche Mobilität der Klasse ist ein echtes Highlight und einzigartige Fähigkeiten wie ‚Geistersicht‘ (mit der ein Dämonenjäger Gegner auch hinter Hindernissen wahrnehmen kann) werden für mehr Komplexität im Gameplay sorgen.

Spezialgebiet: Spezialisierungen

Es gibt viele Änderungen bei den Klassen in Legion. Als das Entwicklerteam sich daran gemacht hat, die einzelnen Klassen auf den neuesten Stand zu bringen, lag der Schwerpunkt auf der Frage: „Was ist der Fantasy-Aspekt dieser Klasse?“ Mit Legion verfolgen wir das Ziel, die verschiedenen Klassenspezialisierungen voneinander abzugrenzen, damit sich Todesritter, Furorkrieger und Arkanmagier von den anderen Spielarten ihrer Klassen unterscheiden. Spezialisierungen wie Überlebensjäger, Disziplinpriester und Täuschungsschurken sind momentan nicht so verschieden von anderen Spezialisierungen, wie wir es uns wünschen. Deshalb wollten wir an diesem Aspekt arbeiten und für größere Unterschiede sorgen. Das geht einher mit Verbesserungen des Spielerlebnisses für Spezialisierungen wie Schattenpriester, Dämonologiehexenmeister und Wächterdruiden sowie mit einer Aufwertung anderer Spezialisierungen mit Aspekten, die etwas schwach wirken, wie bei Arkanmagiern, Furorkriegern und Todesrittern. Der Löwenanteil aller für Legion überarbeiteten Talente konzentriert sich auf neue Talente, die spezialisierungsspezifischer sind und dem Spieler interessantere Entscheidungsmöglichkeiten eröffnen werden.

Handwerk anlegen

Die Berufe werden in Legion ebenfalls überarbeitet. Das betrifft den Erwerb wie auch den Rang von Rezepten und schließt die Einführung des neuen Handwerksmaterials Obliterum ein, bei dem es sich um Dämonenasche handelt, mit der ihr eure Gegenstände aufwerten könnt. In Legion werdet ihr selbst bestimmen können, wie schnell oder wie viele Gegenstände ihr herstellen möchtet. Selbst hergestellte Gegenstände haben häufig einen besonderen Bonus bei Gebrauch oder beim Anlegen, der bei erbeuteter Ausrüstung nicht vorkommt. Weitere Änderungen wird es außerdem bei den Nebenberufen wie Archäologie, Kochkunst, Angeln und Erste Hilfe geben.

Vergiss deine Beute nicht

Mit Legion wird Weltbeute wieder in World of Warcraft zu finden sein, die einen Unterschied macht. Denn wir möchten, dass sie sowohl relevant als auch einzigartig ist. Wie würde euch eine Erweiterung mit mehreren legendären Gegenständen gefallen? Und was würdet ihr zu einem komplett überarbeiteten Transmogrifikationssystem sagen? Ja, genau – ein großer, neuer Kleiderschrank kommt für World of Warcraft. Und der ist genau richtig, um alles, was ihr finden werdet (oder schon gefunden habt), perfekt aufzubewahren. Es wird möglich werden, bestimmte Outfitkombinationen für Klassen und auch innerhalb einer Spezialisierung zu speichern, inklusive versteckter Ausrüstungsplätze, wie z. B. Schulterteile. Zusätzlich werden drei neue transmogrifizierbare Ausrüstungsplätze zum Spiel hinzugefügt, von denen einer besonders oft von den Spielern gewünscht wurde!

Wenn Ihr die Live-Übertragung der Podiumsdiskussion verpasst habt, könnt ihr euch die Aufzeichnung, in HD und voller Länge, per BlizzCon Virtual Ticket anschauen. Den Anfang könnt ihr hier, auf der Seite zum Virtual Ticket machen und euch anschließend anschauen, was die BlizzCon alles zu bieten hat.

Auf welchen Teil von Legion freut ihr euch am meisten?

0 Kommentare zu “Die offizielle Zusammenfassung des World of Warcraft Panels von der Blizzcon 2015Deinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.