Klassenguide: Todesritter (Blut) | Patch 7.0.3

Willkommen zum Patch 7.0.3 Klassenguide für den Blut-Todesritter! In diesem Guide erfährst du von den Werten über die Skillung bis hin zur Rotation alles, was du wissen musst, um den Todesritter während dieses Patches erfolgreich zu spielen.

Damit ihr wisst, wer diesen Guide für euch schreibt, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Thoddy und ich spiele den Todesritter seit 2009 als Tank. Zur Zeit spiele ich auf dem EU Server Thrall bei meiner Gilde Reforged. Solltet ihr Fragen haben, die über diesen Guide hinaus gehen, kontaktiert mich gerne. Wenn ihr euch das ganze lieber von mir erklären lassen möchtet, findet ihr den Videoguide am Ende dieses Posts. Die beiden Guides sind aufeinander abgestimmt und ergänzen sich daher also gut.

dk-gear

Zuerst möchte ich auf die BiS Ausrüstung eingehen, also die Gegenstände, die für uns Blut-Todesritter am besten geeignet sind, um optimal spielen zu können.

Details zum Gear

Da wir uns momentan noch vor dem Release von Legion befinden gibt es noch keine BiS Listen, ich werde diesen Teil des Guides updaten, sobald diese verfügbar sind.

 

dk-werte

Damit ihr ein Grundverständnis dafür bekommt, wie der Todesritter funktioniert, möchte ich hier auf die Werteverteilung des Todesritters eingehen.

Details zu den Werten

Es gibt hier mehrere Möglichkeiten, den Todesritter auszurichten. Zum einen können wir die Werte so legen, dass wir möglichst wenig Schaden bekommen (Defensiv), zum anderen können wir unsere Prioritäten auch so legen, dass wir möglichst viel Schaden verursachen (Offensiv). Das waren jetzt zwei Extreme, es geht natürlich auch ausgewogen (Ausgeglichen). Empfehlen würde ich euch den Mittelweg, so seid ihr auf alles gut vorbereitet:

Stärke > Kritische Trefferwertung = Tempo > Meisterschaft > Vielseitigkeit

Verzauberungen, Sockel und Food

Da wir uns noch vor dem offiziellen Release von Legion befinden, können wir momentan natürlich nur Gegenstände verwenden, die es in Warlords of Draenor gibt. Ich werde den Guide Updaten, sobald die Legion Gegenstände verfügbar sind.

Für unsere Rüstungsteile mit Sockelplätzen nutzen wir Großer Ausdauertaladit. Es gibt davon auch billigere varianten mit etwas weniger Kritischer Trefferwertung, da es aber kaum noch Rüstungsteile mit Sockelplätzen gibt, kann man an dieser Stelle ruhig etwas mehr ausgeben.

Folgende Verzauberungen sollten wir nutzen:

(Auch bei den Verzauberungen gibt es günstigere mit weniger kritischer Trefferwertung, da wir uns aber die Waffenverzauberung sparen, können wir auch hier die teurere Variante nehmen)

Auch beim Bufffood setzen wir auf Kritische Trefferwertung, am meisten bringt uns da eingelegter aal.
Bei der Flask fällt unsere Wahl auf Draenisches Fläschchen der Ausdauer. Zusätzlich nutzen wir die Rune der Kraftverstärkung bzw. die Mächtige Version dieser. Während des Kampfes können wir dann einmalig den Draenischen Trank der Rüstung nutzen.

 

 

dk-talente

Schauen wir uns als nächstes die Talente an. Da es mehr als nur eine Spielweise des Todesritters gibt, werde ich euch Empfehlungen geben, welches Talent in welcher Reihe in welcher Situation sinnvoll ist. Oftmals müssen wir allerdings von Kampf zu Kampf entscheiden, welches Talent das Richtige ist.

Details zu den Talenten

dk-talente-1

Bloodworms: Unsere Autohits haben die Chance, Blutwürmer beschwören, die den Gegner attakieren. Nach 15 Sekunden explodieren die Würmer und heilen uns um 20% unserer Maximalgesundheit. Fällt unsere Gesundheit unter 50%, bevor die 25 Sekunden um sind, explodieren die Würmer sofort

Heartbreaker: Unser Herzstoß erzeugt 2 Runenmacht zusätzlich

Blooddrinker: Entzieht dem Gegner Gesundheit und heilt uns. Muss kanalisiert werden, während des wirkens können wir uns bewegen, parieren und ausweichen, jedoch nicht  angreifen

Empfehlung: Heartbreaker, da wir so mehr Runenmacht erzeugen und deutlich flexibler damit umgehen können.

 

dk-talente-2

Schnelle Verwesung: Tod & Verfall tickt 50% schneller. Befinden wir uns selbst im Tod & Verfall, generieren wir 20% mehr Runenmacht

Seelensättigung: Entzieht die Blutseuchen im Umkreis von 30 Metern und verursacht Flächenschaden. Haben wir dieses Talent gewählt, verteilt Siedendes Blut unsere Krankheit nicht mehr. Allerdings wird unsere Runenregeneration ebenfalls um 50% erhöht.

Sektrale Abwehr: Angriffe von Gegnern, die mehr als 25% unserer Maximalgesundheit abziehen, verbrauchen zwei Knochenschildaufladungen

Empfehlung: Schnelle Verwesung, da wir auch hier mehr Runenmacht erzeugen, was wiederum in mehr Todesstößen endet.

 

dk-talente-3

Ossuarium: Wir haben dauerhaft 110 Runenmacht (zuvor 100). Wenn wir mehr als 5 Knochenschildaufladungen haben, werden die Kosten von Todesstoß um 5 reduziert

Blutwandlung: Erhält eine Aufladung (maximal 2) pro verbrauchter Knochenschildaufladung. Reaktiviert eine verbrauchte Rune

Antimagische Barriere: Die Antimagische Hülle erhöht unsere Gesundheit zusätzlich um 25%

Empfehlung: Ossuarium, da es unsere Maximlae Runenmacht erhöht (uns damit also mehr Spielraum zum ausgeben/erzeugen gibt) und gleichzeitig unsere Kosten von Todesstoß senkt, was gerade in Kombination mit den beiden Talenten zuvor eine Menge ausmacht. Bei bestimmten Kämpfen kann hier die Antimagische Barriere mehr Sinn ergeben (Bei kämpfen mit viel Magieschaden beispielsweise).

 

dk-talente-4

Mal des Blutes: Markiert einen Gegner. Wenn dieser Gegner einem Spieler durch Autohits Schaden zufügt, wird der betroffene spieler um 2% seiner maximalen Gesundheit geheilt

Roter Dunst: Pro 10 Runenmacht, die wir verbrauchen, wird der Cooldown von Vampirblut um 2 Sekunden verkürzt

Tombstone: Verbraucht alle Knochenschildaufladungen, wobei wir für jede verbrauchte Aufladung 3 Runenmacht und 3% Schadensabsorbation für 8 Sekunden gewährt bekommen

Empfehlung: Roter Dunst, da wir mit dem Todesstoß quasi dauerhaft Runenmacht verbrauchen, senken wir den Cooldown von Vampirblut stetig herunter, können diesen mächtigen CD also auch öfter nutzen.

 

dk-talente-5

Enger Griff: verringert den CD von Blutschattens Griff. Zusätzlich werden alle Gegner verlangsamt, die sich im Tod & Verfall befinden

Erzittert: Stunnt Gegner, die sich im Tod & Verfall befinden, sobald die Gegner Scjaden erleiden, wird der Effekt aufgehoben

Marsch der Verdammten: Die Gespensterwanderung hält 50% länger

Empfehlung: Marsch der Verdammten, da wir so deutlich mobiler sind. Allerdings sind auch die anderen Talente in dieser Reihe eine gute alternative (Enger Griff bei Bossen, bei denen Gegner verlangsamt werden müssen, Marsch der Verdammten bei Bossen, in denen viel  Movement gefragt ist).

 

dk-talente-6

Wille der Nekropole: Wenn wir unter 35% unserer maximalen Gesundheit fallen, wird jeglicher eintreffende Schaden um 20% verringert

Runenwandlung: Verbraucht eine Rune, um den eintreffenden Schaden für 3 Sekunden um 25% zu reduzieren

Übles Bollwerk: Jede Knochenschildaufladung gewährt uns 3% mehr Gesundheit

Empfehlung: Übles Bollwerk, da wir für Ossuarium versuchen, soviele Knochenschildaufladungen wie möglich zu generieren, ist hier unsere erste Wahl, um möglichst viel dabei herauszuholen. In bestimmten Situationen/Kämpfen kann allerdings auch die Runenwandlung nützlich sein (wenn beim Kampf des öfteren mal etwas höhere Schadensspitzen auftreten).

 

dk-talente-7

Knochensturm: Verbraucht alle Knochenschildaufladungen und erzeugt einen Knochenwirbel, der für jede verbrauchte Aufladung 1 Sekunde anhält und uns um 1% unserer maximalen Gesundheit heilt. Zusätzlich verursacht der Wirbel Flächenschaden

Blutspiegel: Markiert einen Gegner, auf den 20% unseres erlittenen Schadens umgeleitet werden

Fegefeuer: Sobald wir sterben, erhalten wir einen Effekt, der uns 3 Sekunden weiter leben lässt. Wird der Schaden, der uns getötet hätte innerhalb dieser 3 Sekunden vollständig weggeheilt, leben wir nach diesen Sekunden normal weiter, ansonsten sterben wir

Empfehlung: Fegefeuer, da es (wie in vorherigen Builds auch schon) das stärkste Talent des Blut Todesritters überhaupt ist, obwohl die anderen beiden Talente dieser Reihe auch nicht zu verachten sind und in gewissen Kämpfen trotzdem praktischer sein können als das Fegefeuer (Knochensturm bei Kämpfen mit vielen Adds, sofern die zusätzliche Heilung benötigt wird, Blutspiegel kann man gut für etwas zusats-DPS nutzen).

 

dk-artefakt

Mit Legion bekommt jede Spezialisierung jeder Klasse eine Artefaktwaffe, die als eine Art „verlängerter Skillbaum“ zu betrachten ist. In diesem Teil schauen wir uns an, was wir dabei beachten müssen.

Artefakt - Talentverteilung

Da wir uns noch vor dem offiziellen Release von Legion befinden, sind die Artefaktwaffen momentan noch nicht freigeschaltet. Dieser Teil des Guides wird mit dem Legion Release aktualisiert.

 

dk-rotation

Nun möchte ich auf die Rotation bzw. die Prioritätenliste eingehen. Wir haben keine zu 100% feststehende Reihenfolge unserer Fähigkeiten, da vieles natürlich Situationsbeding geskillt und eingesetzt werden muss.

Details zu der Rotation

In der Spielweise des Todesritters hat sich seit dem letzten Patch einiges geändert. Wo wir zuvor vier verschiedene Runenarten hatten, die wir nur für bestimmte Fähigkeiten nutzen konnten, haben wir jetzt nur noch eine Runenart, wir müssen also lediglich schauen, dass wir die sechs uns zur Verfügung stehenden Runen sinnvoll einsetzen (in Kombination mit der uns zur Verfügung stehenden Runenmacht). Da wir je nach Situation nicht immer die gleiche Rotation fahren können, haben wir Todesritter mehr eine „Prioritätenliste“, also Fähigkeiten die je nach Wichtigkeit eingesetzt werden sollten.

Single Target

  1. Krankheit aufrecht erhalten (mit Hand des Todes setzen bzw. mit Siedendes Blut erneuern)
  2. Immer wenn Scharlachrote Geißel procct, nutzen wir den Procc und setzen Tod & Verfall
  3. Um 5 Knochenschildaufladungen aufrecht zu erhalten nutzen wir Marrowrend
  4. Unsere Runenmacht verbrauchen wir mit dem Todesstoß
  5. Alle Runen, die wir übrig haben, also wenn wir Marrowrend nicht nutzen müssen, weil wir bereits 5 Knochenschildaufladungen haben, benutzen wir für Tod & Verfall und Herzstoß
  6. Zwischendurch immer wieder Siedendes Blut wirken (sofern wir den Global Cooldown nicht für eine andere Fähigkeit benutzen können)

Multitarget

  1. Krankheit aufrecht erhalten (mit Hand des Todes setzen bzw. mit Siedendes Blut erneuern)
  2. Tod & Verfall auf Cooldown halten
  3. Um 5 Knochenschildaufladungen aufrecht zu erhalten nutzen wir Marrowrend
  4. Unsere Runenmacht verbrauchen wir mit dem Todesstoß
  5. Alle Runen, die wir übrig haben, also wenn wir Marrowrend nicht nutzen müssen, weil wir bereits 5 Knochenschildaufladungen haben, benutzen wir für Tod & Verfall und Herzstoß
  6. Siedendes Blut, wenn wir keine Runen zur Verfügung haben
  7. Alle übrigen Runen nutzen wir für den Todesstoß

(Ihr seht also, die Prioritäten verlagern sich etwas in Richtung Massenschaden mit Tod & Verfall und Siedendes Blut, ansonsten ändert sich nicht viel)

 

Da wir als Tanks stets darauf achten sollten, zum einen die Aggro der Gegner zu halten, als auch möglichst wenig Schaden zu kassieren, gilt folgendes:

  • Gespottet wird mit Dunkler Befehl oder alternativ mit Todesgriff
  • Antimagische Hülle nutzen wir immer, wenn wir Magieschaden bekommen. Dabei ist das timing sehr wichtig, da die Antimagische Hülle nicht sehr lange hält.
  • Tanzende Runenwaffe erhöht unsere Parierchance um 40% für 8 Sekunden. Diesen Cooldown nutzen wir also, wenn uns Physische Angriffe des Gegners bevorstehen. Zudem werden unsere gewirkten Fähigkeiten verdoppelt, ebenso unsere Krankheit, die wir wirken, es lohnt also, die Krankheit nach dem wirken erneut zuwirken, sodass sie doppelt auf dem Gegner liegen
  • Vampirblut gibt uns 30% Extraleben für 10 Sekunden, zusätzlich wird unsere erhaltene Heilung um 30% erhöht. Vampirblut ist daher unser stärkster Cooldown.

 

dk-addons

Ich möchte euch noch nützliche Addons vorstellen, die uns das Tanken etwas angenehmer gestalten sollten.

Nützliche Addons

Tidy Plates ist ein sehr nützliches Tank-Addon, das es uns erlaubt, die Namensplaketten individuell anzupassen. So sehen wir beispielsweise an der Farbe, von welchen Gegner wir die Aggro haben und von welchem nicht.

GTFO schickt euch akustische Warnmeldungen, wenn ihr in schadensverursachenden Effekten steht. Besonders zu empfehlen, wenn man gerade erst mit dem Tanken begonnen hat.

Skada dient, sofern es richtig eingestellt ist, zur Kontrolle, wer wieviel Aggro auf dem Gegner hat, so kann man schon absehen, wann evtl. ein Spott angebracht ist.

 

dk-video

Wie versprochen bekommt ihr den kompletten Guide auch in Videoform.

Folgt in Kürze…

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Guide weiterhelfen. Falls ihr trotzdem noch Probleme oder Fragen habt, stellt sie mir gerne. Falls euch der Guide gefallen hat, würde es mich freuen, wenn ihr ihn weiterempfehlt. Um über Updates des Guides auf dem laufenden zu bleiben, abonniert gerne meine Social Media Kanäle!

12 Kommentare zu “Klassenguide: Todesritter (Blut) | Patch 7.0.3Deinen Kommentar hinzufügen →

  1. Da das Umschmieden ja leider weg ist, kann man da nicht mehr so super viel dran drehen, ich würde soviel mitnehmen, wies geht (sofern man die anderen Werte Prios auch beachtet), ein Problem wäre, wenn man zuviel Tempo hat, dass man unter den Global CD fällt, also Tempo „verschwendet“. Das passiert aber eigentlich nicht mehr ohne das Umschmieden 🙂

  2. Hi Thoddy,

    Legion ist ja nicht mehr allzu fern. Was schätzt du wie viel Tempo sollte man für deine, und auch sehr gute, Spielweise in betracht ziehen. Ich merk schon noch, das ich mich schneller ins Warten auf frei Runen
    einstellen muss als mir lieb ist. Was sollte man daher erreichen?

  3. Hi Thoddy, prima Guide. Hab intuitiv genauso geskillt und gespielt, gut dass mich mein Gefühl nicht getrogen hat (Blut dk seit 2010). Weiter so, selten so einen sauberen übersichtlichen und KORREKTEN Guide gesehen!
    Damîan-Un’Goro

  4. Klar ist es gut zu Parieren, da wir aber mit der Vielseitigkeit nur die Chance erhöhen zu Parieren (wir haben also keine 100%ige Sicherheit zu Parieren), setze ich an der Stelle lieber aufs Tempo, um die Runenregenaration zu erhöhen, wodurch wir die Fähigkeiten öfter einsetzen können und somit (wie du schon sagst) mehr Selbstheilung haben. Wir bekommen einfach mehr dafür, wenn wir auf Tempo setzen als auf Vielseitigkeit (eine beispielsweise 90%ige Parierchance wäre zwar besser als jede Selbstheilung, da kommt man aber nicht hin) 🙂

  5. Warum nimmst du in der Werteliste die Vielseitigkeit an letzter stelle? Immerhin erhöht sie doch auch die Parrier-Chance. Oder willst du über die Selbstheilung und übers Tempo das ausgleichen?

  6. Danke erstmal für den neuen Guide, wenn auch noch im Aufbau. Der alte Guide hat mir damals beim Einstieg zum Todesritter viel geholfen.
    Du schreibst immer noch von „Krankheiten“, dabei gibt es ja nur noch eine. Frostfieber ist ja wie vieles andere beim Todesritter entfallen. Momentan bin ich etwas enttäuscht von den Aenderungen, die Spielweise ist sowas von monoton und anspruchslos geworden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.