Neue Banns für World Quest-Exploid

Blizzard hat einige Spieler gebannt, weil diese einen Fehler bei einer Worldquest ausgenutzt haben

Was war passiert? Bei einer Weltquest in Suramar war es kurzzeitig möglich, die Quest mehrfach anstatt nur einmal abzuschließen. Das nutzen einige Spieler aus und konnten sich so schnell Ruf bei den Nachtsüchtigen sowie Artefaktmacht erfarmen, obwohl das eigentlich nicht so vorgesehen war.

Blizzard sieht es für gewöhnlich nicht gern, wenn sich Spieler einen unfairen Vorteil gegenüber anderen beschaffen, also wurden die betroffenen Spieler kurzerhand gebannt. Die Zeitspannen der Banns lagen dabei zwischen 1 und 14 Tagen, je nachdem, wie viel Artefaktmacht auf diesem Wege erfarmt wurde.

 

Originally Posted by Toschayju (Official Post)
Wie bereits angesprochen wurde, haben wir gestern Maßnahmen gegen Spieler ergriffen, die den hier beschriebenen Bug ausgenutzt haben. Die Strafen, die dabei ausgesprochen wurden, waren proportional zur Ausnutzung des Bugs.

Spieler, die den Bug nur wenige Male ausgenutzt haben, wurden gering oder gar nicht bestraft. Diejenigen, die den Bug mutwillig und bewusst ausgenutzt haben, z. B. durch hundertfaches Abschließen der Quest oder Bildung von Farm-Gruppen, wurden deutlich härter bestraft.

Es steht außer Frage, dass die Existenz des Bugs unser Fehler war, und dafür bitten wir um Entschuldigung. Wir hätten das Problem, welches durch einen Konflikt zweier Weltquests entstanden ist, bereits während der Testphase beheben müssen. Allerdings entschuldigt dies nicht die Handlungen der Spieler zur Ausnutzung des Bugs.

Wir werden auch zukünftig weiter gegen solche Handlungen vorgehen, um den Geist des Fairplays für alle aufrecht zu halten.

 

Was meint ihr, hat Blizzard zu hart reagiert?

0 Kommentare zu “Neue Banns für World Quest-ExploidDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.