Diese Änderungen bringt Patch 7.0 mit

Patch 7.0 kommt steht vor der Tür. Was uns alles neues erwartet, wenn der Patch da ist, habe ich in dieser kleinen Übersicht zusammen gefasst. So sollte niemand etwas verpassen.

Transmogrifikation 2.0

Seit Cataclysm haben wir die Möglichkeit, das Transmogrifizieren zu nutzen. Damit kann man das Aussehen von Gegenständen auf andere Gegenstände (unter Beachtung gewisser Regeln) übertragen. So ist es beispielsweise möglich, die aktuelle Rüstung anders aussehen zu lassen.

Das Problem an diesem Feature war, dass sich über die zeit bei vielen Spielern ein beachtlicher Haufen an Rüstungsteilen angesammelt hat, die man zum Transmogrifizieren nutzen möchte. Die ganzen Gegenstände nehmen dann natürlich viel Platz in den Taschen und Bankfächern weg, sodass der ein- oder andere bereits gezwungen war, seine „Transmog-Sammlung“ aus Platzgründen zu verkleinern.

Mit Patch 7.0 kommt nun der Kleiderschrank ins Spiel. dieser nimmt die Designs der einzelnen Rüstungsteile und fügt sie einer Sammlung in einem speziellen Fenster hinzu. Diese Designs können wir nun bei den Transmog-NPCs abrufen und zum Transmogrifizieren benutzen. Die Gegenstände in den Taschen können wir dann verkaufen oder löschen. Ein netter Bonus ist, dass die Transmog-Sammlung Accountübergreifend ist. Wenn man also auf einem Charakter eine besonders schöne Waffe besitzt und diese in die Sammlung aufgenommen wird, können alle anderen charaktere dieses Design auch nutzen, sofern sie die bereits erwähnten Regeln beachten. Zuvor musste man sich diese Waffe dann auf jedem Charakter besorgen, auf dem man sie auch benutzen wollte.

Es wird auch möglich sein, Waffenillusionen zu speichern und diese dann auf die Waffen anzuwenden.

Der Dämonenjäger

Mit Legion kommt eine neue Heldenklasse ins Spiel: der Dämonenjäger. Wie von Blizzard angekündigt wird dieser bereits vor dem offiziellen Release der Erweiterung verfügbar sein, er kommt also auch mit Patch 7.0 auf die Liveserver. Allerdings wird man ihn nicht bereits mit dem Erscheinen des sogenannten Prepatches spielen können, freigeschaltet wird er erst in der zweiten oder dritten August Woche.

Der Dämonenjäger ist ein Nahkämpfer mit 2 Spezialisierungen: Rachsucht (Tank) und Verwüstung (Schaden), trägt Leder und ist ziemlich mobil.

Klassenanpassungen

Blizzard bastelt gerne mal an den Klassen herum. gerade zu einer neuen Erweiterung gibt es daher immer umfassende Anpassungen. Diese kommen für gewöhnlich mit dem Prepatch ins Spiel, da die Anpassungen natürlich alle Spieler betreffen, sowohl die Käufer der Erweiterung, als auch die, die sich die Erweiterung nicht kaufen. Folgende Änderungen gibt es im allgemeinen:

  • Die meisten Haltungen und Aspekte werden entfernt/in spezielle Buffs umgewandelt
  • Raidbuffs wurden entfernt
  • Kein Rüstungswechsel auf Stufe 40
  • Neue Animationen
  • Generelle Abschwächung der Klassen
  • Massenwiederbelebung können nur noch heiler wirken
  • Zwei Ressourcen für einige Klassen
  • Der Dualspecc wird entfernt, alle Spezialisierungen können nun gewählt werden
  • Talentwechsel nur noch mit speziellen Folianten/an bestimmten Stellen möglich
Spezifische Klassenanpassungen

Todesritter

  • Todesritter haben nur noch eine Runenart

Druiden

  • Eclipse-Mechanik bei Gleichgewichts-Druiden enfernt/durch Astralmacht ersetzt
  • Optische Erneuerungen für Mondkin-, Wasser-, Bären- und Katzengestalt

Jäger

  • Neue Volkskombination: Gnome
  • Neue Begleiter: Mechanische Tiere
  • Viele Begleitermodelle wurden optisch überarbeitet
  • Überlebensjäger sind nun Nahkämpfer
  • Treffsicherheitsjäger haben nun keinen begleiter mehr

Magier

  • Frostmagier können nun auch ohne Elementar spielen

Mönche

  • Fistweaving wurde entfernt
  • Neue Stehanimation für Stäbe
  • Windläufer-Mönche müssen nun Einhandwaffen im Kampf benutzen
  • Braumeister- und Windläufer-Mönche nutzen kein Chi mehr

Paladine

  • Heilig- und Schutz-Paladine nutzen keine Heilige Kraft mehr

Priester

  • Schattenpriester befinden sich nun immer in der Schattenform und bekommen die Ressource „Wahnsinn“/die Schattenkugeln werden entfernt
  • Disziplin-Priester müssen nun wesentlich mehr Schaden wirken um nebenher zu heilen

Schurken

  • Die Spezialisierung „Kampf“ wurde durch „Gesetzlosigkeit“ ersetzt

Schamanen

  • Verstärker- und Elementar-Schamanen nutzen nun die Ressource „Mahlstrom“ anstelle von Mana

Hexenmeister

  • Dämonologie-Hexenmeister nutzen nun wieder mehr Dämonen im Kampf
  • Die Metamorphose wurde entfernt
  • Alle Spezialisierungen nutzen nun die Ressource „Seelensplitter“/Dämonischer Furor und Brennende Funken wurden entfernt
  • Neue Modelle für den Leerenwandler, die Sukkubus und den Beobachter

Krieger

  • Der Gladiator-Stil für Schutz-Krieger wurde entfernt
  • Ansturm hat nun eine Sprachausgabe erhalten („Für die Horde“/“Für die Allianz“)

Glyphen 5.0

Nach der Einführung des Glyphensystems gab es keine Erweiterung, in der es nicht überarbeitet wurde. So wurden verschiedene Glyphenarten eingeführt und wieder verworfen, die Art, wie man Glyphen lernt wurde verändert etc.. Mit Legion wird es wieder einige Anpassungen geben, wie beispielsweise diverse „kosmetische“ Glyphen, die nun zu Folianten umgewandelt werden.

Die größte Änderungs ist wohl, dass es kein eigenes Fenster mehr für Glyphen geben wird. Stattdessen werden wir die gewünschte Glyphe per Mauszeiger aktivieren und auf die Fähigkeit im Zauberbuch anwenden, für die die Glyphe gedacht ist. Bei Fähigkeiten, die bereits „Geglypht“ wurden, erscheint im Zauberbuch dann übrigens ein kleines violettes Icon. Einige Fähigkeiten können auch mit mehreren Glyphen versehen werden, sofern diese miteinander kombinierbar sind. Ob das so ist, kann man dann in den Tooltips nachlesen.

Man kann die Glyphen auch auch wieder von den Fähigkeiten entfernen, dazu braucht man Löschstaub. Die verwendete Glyphe ist dann allerdings weg, man muss sie sich erneut beschaffen.

Änderungen an den Attributen

Mit dem Prepatch von Legion fallen die Attribute „Mehrfachschlag“, „Willenskraft“ und „Bonusrüstung“ weg. Diese Attribute fehlen dementsprechend dann auch auf den Gegenständen und Verzauberungen. Ersatzlos fallen sie allerdings nicht weg, sie werden durch sinnvolle Attribute ersetzt, so wird zum Beispiel eine Ringverzauberung die zuvor Mehrfachschlag gewährte nun Meisterschaft geben, Halskettenverzauberungen geben stattdessen Tempo und Umhangverzauberungen gewähren fortan Kritische Trefferwertung. Edelsteine, auf denen zuvor Mehrfachschlag war, enthalten nun Tempo und Bufffood gewährt uns Kritische Trefferwertung.

Dazu kommt, dass Ringe und Halsketten nun keine Hauptattribute (Stärke, Beweglichkeit, Intelligenz) mehr enthalten, sondern nur noch sekundäre wie beispielsweise Tempowertung. Dementsprechend sind die einzelnen Ringe/Halsketten auch für mehr Klassen interessant als zuvor.

Die Umhänge bekommen ein kleines Feature dazu, denn diese passen sich nun, wie auch beispielsweise Schulterstücke oder Helme, der aktuellen Spezialisierung des Charakters an.

Berufe

Auch an den berufen ändert sich in Legion einiges, so wird zum Beispiel das Berufsfenster überarbeitet. Dieses ist darauf ausgelegt, mehr Details zu den einzelnen Rezepten zu zeigen. Zusätzlich kann man sich auch Rezepte anzeigen lassen, die man noch nicht gelernt hat. Daneben steht dann, was man für diese Rezepte tun muss. Man kann sogar Rezepte favorisieren, um diese schneller zu finden, wenn man sie benötigt.

Wie oben beschrieben, wird man Waffenillusionen im Transmog 2.0 verwenden können. Diese müssen jedoch speziell dafür hergestellt worden sein. Verzauberer können dazu spezielle Bücher herstellen und diese dann verwenden/verkaufen.

PvP

Mit Patch 7.0 gibt es auch einige Änderungen am PvP System, so wird es beispielsweise keine spezielle PvP Ausrüstung mehr geben. Stattdessen soll der Skill der Spieler im Vordergrund stehen. Im PvP nutzen wir also die gleiche Ausrüstung wie im PvE, diese wird in den Battleground allerdings so skaliert, dass die Stärke der Spieler in etwa gleich ist.

Auch die Ehren- und Eroberungspunkte fallen weg, nach dem Ende einer Schlacht erhält man Schließkassetten, die dann Rüstungsteile beinhalten. Wie gut die Rüstungsteile sind, hängt von der jeweiligen PvP Wertung des Charakters ab. Jede Woche gibt es zwei bis drei garantierte Rüstungsteile (Genaueres hat Blizzard dazu noch nicht verraten). Zudem wird eine neue Währung eingeführt, die Zeichen der Ehre, mit denen wir Rüstungsteile aus alten Erweiterungen kaufen können, zu Transmogzwecken.

Eine weitere Neuerung ist, dass Level-Stop-Charaktere nun in normale Matches kommen und nicht wie zuvor nur unter sich spielen. Das führte bisher zu langen Wartezeiten, was nun Geschichte sein dürfte. Es darf nun auch außerhalb von Schlachtfeldern und Arenen Trainiert werden, dess es gibt spezielle PvP Trainingsattrappen.

Änderungen am System

  • Das neue Anti-Spam-System freigeschaltet
  • Die Resetzeiten für Dailys und Weeklys werden geändert, diese werden nun immer um 9:00 Uhr zurückgesetzt. Das gilt übrigens auch wir die Raids am Mittwoch
  • Das Goldcap wird auf 9.999.999 angehoben
  • Es wird nicht mehr möglich sein, NPCs durch Mounts zu blockieren, wird können einfach durch diese hindurchklicken
  • Wir können nun ungewollte Quests ignorieren, die Zeichen auf der Karte und über den NPCs verschwinden dann
  • Es ist möglich, mit einer anderen Spezialisierung im Dungeonbrowser gemeldet zu sein, als man aktuell aktiviert hat. Betritt man ab Patch 7.0 den Dungeon, wird die Spezialisierung automatisch gewechselt (Bsp.: Man meldet als Blut DK an, befindet sich aber momentan in Frost. Betritt man den Dungeon, wechselt man automatisch zu Blut)
  • Bosse, die noch Loot für uns haben, leuchten nun, sodass wir nicht vergessen, sie zu plündern

Darüber hinaus gibt es noch einige eher kleinere Dinge, die aber nicht wirklich erheblich sind.

0 Kommentare zu “Diese Änderungen bringt Patch 7.0 mitDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.