Vorschau auf die Artefaktwaffen der Schamanen

Blizzard hat eine offizielle Vorschau auf die Artefaktwaffen der Schamanen veröffentlicht. Wenn ihr mehr über Legion erfahren wollt, klickt hier.

 

Originally Posted by Blizzard (Official Post)

Nur die erfahrensten Veteranen Azeroths sind stark genug, um mit legendären Artefakten gegen die Brennende Legion in den Kampf zu ziehen. Die Macht Eurer Waffe mythischen Ursprungs wächst zusammen mit der Euren und Eure Entscheidungen verändern ihre Fähigkeiten sowie Aussehen, Klang und Verhalten im Kampf. Macht Euer Artefakt zum perfekten Kampfwerkzeug und führt Eure Fraktion in ihrer schwärzesten Stunde an.

Ihr seid zu einem der größten Schamanen von Azeroth aufgestiegen und verdient eine Waffe, die nicht nur mächtig ist, sondern auch einen Namen trägt.

Harmonische Zerstörung

Schamanen haben drei unterschiedliche Spezialisierungen: Elementar, Verstärkung und Wiederherstellung. Jede von ihnen verfügt über eine einzigartige Identität, die in der Wahl der Artefaktwaffe widergespiegelt wird.

  • Der Zorn der Stürme fließt durch die Adern des Elementarschamanen, so wie auch durch die Faust des Ra-Den. Nur ein wahrer Meister der Elemente kann seine Macht führen.
  • Verstärkungsschamanen verschmelzen die Macht der Elemente mit ihrer Kampfkraft. Ihnen kann nur eine legendäre Waffe gerecht werden: Schicksalshammer. Im Nahkampf kann ein Meisterschamane seine wahre Macht entfesseln.
  • Wiederherstellungsschamanen führen Azsharas Szepter, eine Waffe der großen Heilung und Wiederherstellung. Ihrer ist der Weg der Harmonie mit der Natur und der Läuterung – doch in Konflikten erweist sich diese Waffe als mächtiger Verbündeter.

Jedes Artefakt ist ein Symbol für die Macht des Schamanen, der es einsetzt. Namen verfügen über Macht, also prägt Euch die Namen dieser mythischen Waffen gut ein, denn sie werden Eure ständigen Begleiter gegen den gefährlichsten Gegner sein, mit dem Ihr es bisher zu tun hattet.

Elementar – Die Faust des Ra-Den

Aman’Thul der Hochvater, Anführer des Titanenpantheons, gab dieses Artefakt, das die Wut der Stürme kanalisieren konnte, in die Obhut seines größten Dieners, Hochwächter Ra. Ra nutzte es, um dem von den Titanen geschmiedeten Volk der Mogu Leben einzuhauchen und führte es unzählige Jahre lang im Kampf gegen das Schwarze Imperium. Später, nachdem Ra sie verloren hatte, wurde die Waffe von Xuen, dem Himmlischen Erhabenen, aufgenommen, der ihre große und gefährliche Macht sah und beschloss, sie sicher zu verwahren, bis ein würdiger Schamane die Waffe wieder im gerechten Kampf führen könnte.

Verstärkung – Schicksalshammer

Dieser riesige Hammer wurde in der elementaren Lava Draenors geschmiedet, der Heimatwelt der Orcs. Er ist tief mit den Elementen verbunden und seine wahre Macht wird nur in den Händen derer erweckt, die von Angesicht zu Angesicht mit den Elementen Zwiesprache halten können. Der Schicksalshammer wurde eins von Orgrim Schicksalshammer geführt, einem der größten Orckrieger der Horde. Momentan führt ihn Thrall, einer der mächtigsten Schamanen, die Azeroth je gesehen hat.

Wiederherstellung – Azsharas Szepter

Ein mächtiges Szepter, das vor langer Zeit von Königin Azshara getragen wurde, bevor sie sich in eine Naga verwandelte. Das Szepter wird von Wasser aus dem Brunnen der Ewigkeit durchströmt, das ihm große magische und heilende Kräfte verleiht. Azsharas Szepter verschwand während des Krieges der Urahnen, kurz bevor Azshara und viele ihrer Anhänger vom Meer verschlungen wurden. Überlebende Nachtelfen, unwissend seiner wahren Macht, nahmen es an sich, und es wurde mit einer unbekannten Priesterin in Azsuna begraben, wo es darauf wartet, von jemandem gefunden zu werden, der sein wahres Potenzial entfesseln kann.

0 Kommentare zu “Vorschau auf die Artefaktwaffen der SchamanenDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.