Vorschau auf die Artefaktwaffen des Paladins

Ach die Paladine bekommen in Legion Artefaktwaffen. Hier gibts die offizielle Vorschau dazu.

 

Originally Posted by Blizzard (Official Post)

Nur die erfahrensten Veteranen Azeroths sind stark genug, um mit legendären Artefakten gegen die Brennende Legion in den Kampf zu ziehen. Die Macht Eurer Waffe mythischen Ursprungs wächst zusammen mit der Euren und Eure Entscheidungen verändern ihre Fähigkeiten sowie Aussehen, Klang und Verhalten im Kampf. Macht aus eurem Artefakt das perfekte Kampfwerkzeug und führt eure Fraktion in ihrer schwärzesten Stunde an.

Ihr seid zu einem der größten Paladine von Azeroth aufgestiegen und verdient eine Waffe, die nicht nur mächtig ist, sondern auch einen Namen trägt.

Krieger des Lichts

Paladine haben drei unterschiedliche Spezialisierungen: Heilig, Schutz und Vergeltung. Jede von ihnen verfügt über eine einzigartige Identität, die in der Wahl der Artefaktwaffe widergespiegelt wird.

  • Heiligpaladine nutzen die Macht des Lichts mithilfe der Silbernen Hand, einem Hammer, der zahllose Schlachten miterlebt und viele Gegner niedergestreckt hat. Hält der heilige Kreuzfahrer diese Waffe in Händen, schöpfen seine Verbündeten selbst im aussichtslosesten Kampf neue Kraft.
  • Mit dem Schild Hüter der Wahrheit halten Schutzpaladine auf, was sonst unaufhaltsam scheint. Seine Geschichte spiegelt sich in den winzigen Scharten auf seiner Oberfläche wider. In Zeiten tiefer Dunkelheit schützt diese Barriere alles, was gut ist, vor allem Bösen.
  • Der Name Aschenbringer erfüllt schon lange die Herzen all derer, die seine Macht zu spüren bekommen haben, mit Furcht. Dass er nun in die Hände des Vergeltungspaladins gefallen ist, ist kein Zufall, richtet dieser doch bereitwillig all jene, die gerichtet werden müssen.

Jedes Artefakt ist ein Symbol für die Macht des Paladins, der es einsetzt. Namen verfügen über Macht, also prägt euch die Namen dieser mythischen Waffen gut ein, denn sie werden eure ständigen Begleiter gegen den gefährlichsten Gegner sein, mit dem ihr es bisher zu tun hattet.

Heilig – Die Silberne Hand

Hüter Tyr, einer der Titanenwächter, setzte diese Waffe in zahllosen Schlachten gegen die Feinde des Pantheons ein. Als Loken, einer der anderen Wächter, der Verderbnis anheimfiel, stahlen Tyr und seine Verbündeten die Scheiben von Norgannon, um herauszufinden, wie weit Lokens Verrat reichte. Loken bemerkte den Diebstahl und hetzte Tyrs Gruppe schreckliche Monster auf die Fersen, doch opferte Tyr im Kampf mit den Kreaturen sein Leben, während seine Kameraden mit den Scheiben entkamen. Sein Hammer ging zusammen mit ihm irgendwo unter dem Land verloren, das nun Tyr zu Ehren den Namen Tirisfal trägt.

Schutz – Hüter der Wahrheit

Die titanischen Wächter Tyr und Archaedas fertigten diesen Schild, als ihr Kamerad Loken der Verderbnis anheimfiel. Sie gaben den Hüter der Wahrheit an einen Vrykulkämpfer, der mit ihm Lokens Verrat offenlegte. Als Tyr und seine Verbündeten zu einem späteren Zeitpunkt die Scheiben von Norgannon stahlen und flohen, blieb der Kämpfer zurück und wehrte viele von Lokens Dienern ab. Ein verzweifelter Loken hetzte Tyr schreckliche Monster auf die Fersen, der daraufhin im Kampf fiel. Der Vrykulkämpfer zog schließlich nach Sturmheim auf den Verheerten Inseln weiter, wo der Schild letztlich im Pfad der Könige eingeschlossen wurde.

Vergeltung – Aschenbringer

König Magni Bronzebart schmiedete den Aschenbringer aus einem Stück Kristall, das mithilfe des Heiligen Lichts gereinigt worden war. Dadurch erhielt das Schwert eigenartige Lichtkräfte. Es wurde nach seiner Fähigkeit benannt, Untote niederzustrecken, denn nach seinem Einsatz blieb nur Asche zurück. Der Aschenbringer hatte viele Träger und diente sowohl dem Licht als auch dem Schatten, bevor er in die Hände des legendären Paladins Tirion Fordring fiel, der mit ihm Frostgram, die Runenklinge des Lichkönigs, hoch oben auf der Eiskronenzitadelle zerschmetterte. Seitdem trägt Tirion den Aschenbringer stets bei sich.

t

0 Kommentare zu “Vorschau auf die Artefaktwaffen des PaladinsDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.