Warcraft Film: Regisseur spricht über mögliche Fortsetzung

Regissuer Duncan Jones gibt Ideen für eine mögliche Fortsetzung des Warcraft Films bekannt

Bereits vor dem Release des Films war klar, dass es Fortsetzungen geben würde, sofern der Film erfolgreich wird. Vor einiger Zeit berichtete der Regisseur des Films Duncan Jones, dass er sich vorstellen könnte, eine Trilogie daraus zumachen. Das heißt aber keinesfalls, dass eine oder mehrere Fortsetzungen bestätigt sind.

Nun gab Duncan Jones via Twitter einige seiner Ideen für das Drehbuch des zweiten Teils bekannt. Demnach könnte Orgrim Schicksalshammer im zweiten Teil seine Rüstung „Verdammnisplatte“ tragen. Das ginge damit einher, dass die Orcs verstünden, wie man Rüstungen in der für sie neuen Welt herstellt und benutzt.

Die Horde würde sich in der Fortzsetzung um Go’el (Thrall) drehen, dem Sohn Durotans, welcher gefangen genommen wurde und nun versucht zu fliehen. Auf der Allianzseite sollen Lothar und Varian eine Rolle spielen, der Fokus liegt dabei aber auf Khadgar.

Im zweiten Teil möchte Duncan Jones nicht den gleichen Fehler wie im ersten teil machen und zu viele Themen ansprechen. Stattdessen müsse man sich auf wenige konzentrieren und diese glaubhafter erzählen.

Eine wirkliche Ankündigung einer Fortsetzung des Warcraft Films ist das zwar nicht, aber man weiß ja nie, was in der Zukunft noch kommt. Wie fandet ihr den ersten Film und würdet ihr euch über einen weiteren Teil freuen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.