WOW NEWS WEEKLY – Blizzards Meinung zu Classicservern

Die Zusammenfassung vom 25.04. – 01.05.16

Der Sturmwind Park wird aufgebaut

Nachdem Orgrimmar und Sturmwind durch Todesschwinge zerstört wurden, dauerte es eine Weile, bis die Aufbauarbeiten voran schritten. In Legion soll nun endlich der Park in Sturmwind fertig gestellt werden. Darin soll es ein neues Monument geben. Was das ist verrate ich nicht, wer sich dafür interessiert, schaut euch mal den Beitrag an

Neuigkeiten zum 12. Geburtstag von WoW

Dieses Jahr wird WoW 12 Jahre alt. Auch dieses Mal wird es ein Event geben. Die Entwickler verrieten bereits, dass wir wieder einen Blick in die Vergangenheit werfen dürfen, ähnlich wie es schon zum 10 Geburtstag war, als wir den geschmolzenen Kern besuchen durften. Als Belohnung wird es voraussichtlich einen Corgi Welpen geben

Das maximale Goldcap wird angehoben

Momentan können wir auf jedem Charakter knapp eine Million Gold lagern. Mit Legion wird das Goldcap deutlich angehoben. Dann wird es uns möglich sein bis zu 10 Millionen Gold auf jedem Charakter unterzubringen

Die Kampfgilde pausiert

In Legion wir die Kampfgilde vorerst pausieren, da sie auf „das nächste große Ding“ vorbereitet wird. Was das genau ist wissen wir noch nicht, wir dürfen aber gespannt sein. Ob die Kampfgilde für die komplette nächste Erweiterung pausiert, oder ob wir sie relativ schnell zurückbekommen ist ebenfalls noch unklar

Instanzeingänge auf der Weltkarte

In der nächsten Erweiterung kommen viele kleine aber feine Änderungen auf uns zu. Unter anderem werden wir die Eingänge zu Raids und Dungeons auf der Weltkarte sehen können. Das erleichtert besonders neueren Spielern das Farmen von alten Mounts oder Items etwas, da sie nicht unnötig lange brauchen, um die Eingänge zu suchen. Ob man die Ansicht auch ausschalten kann, ist noch nicht bekannt

Blizzards Meinung zu Classic- und Privatservern

Blizzard hat einen Post im offiziellen Forum veröffentlicht, in dem sie zur Schließung von Privatservern Stellung nehmen. In diesem Statement heißt es, dass man die Privatserver aus rechtlichen Gründen schließen musste. Gegen eigene Privatserver hat man im Grunde auch nichts mehr, es kostet allerdings Zuviel, da diese Server natürlich auch gewartet und Supportet werden müssen. Man denkt momentan über Server nach bei denen einige Features fehlen, die erst mir späteren Erweiterungen eingeführt wurden. Diese Server müssten dann beispielsweise ohne Charakterboosts oder Dungeonfinder auskommen. Zudem hat man das Team des Privatservers „Nostalrius“ zu einem Treffen eingeladen. An diesem Wochenende sollte noch eine Ankündigung kommen.

0 Kommentare zu “WOW NEWS WEEKLY – Blizzards Meinung zu ClassicservernDeinen Kommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.